Weibliche Genitalverstümmelung: Aufklärung und Prävention

flyer-seite-2
Kategorie
Lesung / Vortrag
Datum
25.01.2020 15:00
Veranstaltungsort
Bildungswerk Stadtteil-Schule Bornstraße 83 44145 Dortmund
Telefon
0231 58 69 38 70
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schädigende traditionelle Praktiken, wie zum Beispiel Zwangsheirat, Ehrverbrechen, weibliche Genitalverstümmelung (FGM), Brautraub, Polygamie oder Jungfräulichkeitstests, finden auch in Deutschland statt. Da derzeit viele Menschen aus Kriegs- und Krisengebieten Zuflucht in Deutschland suchen, erfährt die Thematik eine zusätzliche Brisanz. TERRES DES FEMMES (TDF) Städtegruppe Dortmund möchte in dieser Veranstaltung das Thema Genitalverstümmlung hervorheben und in diesem Zuge über die Notwendigkeit einer verpflichtenden U-Untersuchung auf Bundesebene aufklären und mit Ihnen diskutieren.

Die Veranstaltung richtet sich besonders an Mitarbeiter*innen aus soziokulturellen Einrichtungen/Vereinen, Schulen, Kindertagestätten oder Beratungsstellen, die in ihrem Arbeitsfeld potentiell und tatsächlich von traditionsbedingter Gewalt betroffenen Frauen und Mädchen begegnen.

Die Veranstaltung ist kostenlos - Um Anmeldung wird gebeten.