Carola Theilig

...Carola Theilig

Alter: 59

Tätigkeit: Pfarrerin in der Evangelischen Lydia-Kirchengemeinde

Wo kommen Sie her und in welchem Dortmunder Stadtteil leben Sie zurzeit?
Geboren und aufgewachsen bin ich in Gelsenkirchen, habe während des Studiums in  Bochum gelebt und bin vor 32 Jahren nach Dortmund gezogen. Seit Dezember 1991 lebe und arbeite ich am Borsigplatz.

Welche Kulturveranstaltung in der Nordstadt haben Sie zuletzt besucht?
Im März habe ich ein sehr interessantes Stück im Theater im Depot besucht: „Mistero Buffo“, eine humanistische Komödie nach Dario Fo.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in der Nordstadt?
Das Wäldchen im Hoeschpark ist mein Lieblingsort - immer noch! - obwohl es zur Zeit reichlich „zerrupft“ aussieht und der Weg hinter dem Teich gesperrt ist.

Was unternehmen Sie Interessantes in der Nordstadt ohne Geld auszugeben?
Gerne und häufig gehe ich im Hoeschpark spazieren. Manchmal fahre ich mit dem Fahrrad auf Seitenstraßen zum Fredenbaum und dann am Kanal entlang. Ich liebe es aber auch, zu Fuß durch die Straßen zu gehen, etwas vom Leben der unterschiedlichen Bewohner und Bewohnerinnen mitzubekommen und Details an den alten Häusern aus der Gründerzeit zu entdecken.

Erzählen Sie kurz Ihre beste Geschichte aus der Nordstadt?
Es gibt so viele Geschichten!  Mich berühren vor allem die Geschichten von Menschen, die schon lange am Borsigplatz leben und dort vieles erlebt haben. In letzter Zeit sind es die internationalen Gottesdienste der Lydia-Gemeinde, die mich sehr bewegen. Die Vielfalt der Menschen, ihre unterschiedliche Herkunft und Tradition, die Lebendigkeit der Musik und das Miteinander trotz kultureller Verschiedenheit erlebe ich als große Bereicherung.

Ihr Wunsch für die Zukunft der Nordstadt lautet?
Der Nordstadt wünsche ich, dass die Menschen aus verschiedenen Kulturen und Religionen in Frieden zusammenleben und sich in Zukunft noch mehr als bisher begegnen und austauschen.

Franz Stengert

...Franz Stengert

Alter: 66

Tätigkeit: Rentner, Vorstand der Stiftung Soziale Stadt

Wo kommen Sie her und in welchem Dortmunder Stadtteil leben Sie zurzeit?
Geboren am Borsigplatz, seit ca. 20 Jahren in Dortmund Aplerbeck

Welche Kulturveranstaltung in der Nordstadt haben Sie zuletzt besucht?
Adventkalender des QM Borsigplatz

Was ist Ihr Lieblingsplatz in der Nordstadt?
Borsigplatz, Hoeschpark

Was unternehmen Sie Interessantes in der Nordstadt ohne Geld auszugeben?
Joggen im Hoeschpark

Erzählen Sie kurz Ihre beste Geschichte aus der Nordstadt?
Durch meine 30-jährige berufliche Tätigkeit bei der GrünBau gGmbH am Borsigplatz ist es immer ein Erlebnis, am Borsigplatz oder im Hoeschpark ehemalige Maßnahmeteilnehmer oder Auszubildende der GrünBau zu treffen, die durch unsere Tätigkeit in geordnete Lebensverhältnisse zurückgekehrt sind.
Am erfreulichsten sind die Begegnungen mit den Kindern rumänischer Zuwanderer, die hier eine ordentliche Schulausbildung absolvierten können. Deren Entwicklung ist sensationell und gut für die Nordstadt.

Ihr Wunsch für die Zukunft der Nordstadt lautet?
Verbesserung der Wohnsituation am Borsigplatz, Verbesserte Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten, mehr Kulturangebote, kein Drogenhandel am Borsigplatz. Ein friedliches Miteinander der vielen Kulturen in der Nordstadt

Alexander Seifert

...Alexander Seifert

Alter: 31

Tätigkeit: Student der Angewandten Sozialwissenschaften

Levent Arslan

...Levent Arslan

Alter: 45 Jahre

Tätigkeit: Programmleiter/ kommissarischer Leiter des DKH

Houssie Shirin

...Houssie Shirin

Alter: 34

Tätigkeit: Theaterpädagogin/Regisseurin

Karsten Haug

...Karsten Haug

Alter: 45 Jahre

Tätigkeit: Gemeindereferent in der katholischen Pfarrei Hl. Dreikönige in der Nordstadt

Heike Wulf

...Heike Wulf

Alter: 50

Tätigkeit: Lese- und Literaturpädagogin

Stefan "Pele" Götzer

...Stefan „Pele“ Götzer

Alter: 38

Tätigkeit: Musiker („Pele Caster“)

Katja Schneider

...Katja Schneider

Alter: 51

Tätigkeit: Erzieherin

Willi Otremba

...Willi Otremba

Alter: 63

Tätigkeit: Künstler