Zwischen begeisternden Begegnungen und WM-Desaster

Kategorie
Lesung / Vortrag
Datum
02.07.2019 18:30
Veranstaltungsort

Auslandsgesellschaft.de e.V.
Steinstr. 48
44147 Dortmund
Telefon
0231 83800-15
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Meine Zeit in Rostow am Don Vortrag: Nils Bickenbach Nils Bickenbach lebt und arbeitet seit September 2016 in Dortmunds Partnerstadt Rostow am Don und verbringt die meiste Zeit des Jahres dort. In seinem Vortrag möchte er überraschende und positive Aspekte beleuchten sowie auf die Probleme vor Ort eingehen. "Die Spannbreite geht von kritischen Menschen und demokratischen Bewegungen bis hin zu einer unerträglichen Ineffizienz. Doch bei der Kritik soll es nicht bleiben, ich möchte erzählen, wo aus meiner Sicht großes Potenzial für die Stadt liegt." (Nils Bickenbach). Der Referent wird über das Leben in der Stadt erzählen, über Orte, Ecken und kulturelle Aktivitäten sowie über Begegnungen mit verschiedensten Menschen und ihre Sicht auf die Dinge. Ein besonderer Fokus wird seiner Arbeit im Bildungssystem gelten. Nils Bickenbach, geb. 1986 in Werne a.d. Lippe, aufgewachsen in Dortmund. Studium: Journalistik, Philosophie und Anglistik an der TU Dortmund (Bachelor, Master). Er ist freier Mitarbeiter der Ruhr Nachrichten. Seit 2016 arbeitet er als Deutschlehrer mit Stipendium der Bosch-Stiftung in Rostow am Don. Seit 2017ist er dort DAAD-Sprachassistent. Bickenbach hat ebenfalls in Seminaren und an der Sommersprachschule in Belgorod (Russland) mitgewirkt. Eintritt frei Quelle: das Dortmunder Stadtportal