Das minoische Kreta

Kategorie
Lesung / Vortrag
Datum
05.12.2018 19:00
Veranstaltungsort

Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen
Steinstr. 48
44147 Dortmund
Telefon
0231 83800-15
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kultur und Geschichte der Minoer Vortrag: Dr. Stamatis Lymperopoulos Die Insel Kreta liegt nicht weit weg von der kleinasiatischen Küste, Nordafrika, der Südpeloponnes, ebenso den ägäischen Inseln und dem griechischen Festland. Diese geographische Besonderheit machte sie zum Zentrum der minoischen Kultur und damit zur ersten europäischen Hochkultur, die im 2. Jht. v.Chr. ihren Höhepunkt erreichte. Die Wiederentdeckung der Minoer, nach dem ersten Regent Minos von Knossos benannt, ist eine der bedeutendsten Leistungen der modernen Archäologie. Bisher waren nur Kenntnisse über Sagen und Mythen über diese Zeit bekannt: Die Sage von Theseus und Ariadne, das Labyrinth mit dem Minotaurus, die Entführung Europas durch Zeus, Minos und Pasiphaä, Dädalus und Ikarus. Die Ausgrabungen von Knossos, Phaistos, Kato Zakros und Malia haben bestätigt, dass hinter diesen mythischen Namen eine historische Wirklichkeit steht. Sie zeigen auch die Vorliebe der Minoer für kräftige bunte Farben, ausdrucksvolle Fresken und vielfältige, zum Teil verspielt wirkende Keramik und Schmuck, die noch heute begeistern. Der Vortrag mit Lichtbildern zeigt die faszinierende Welt der minoischen Zeit. € 5, frei für Mitglieder und Sprachkursteilnehmende Quelle: das Dortmunder Stadtportal