Wichern

Kultur- und Tagungszentrum

Früher war es evangelische Kirche und Gemeindehaus, heute ist es ein Ort für Kulturveranstaltungen und Tagungen in besonderer Atmosphäre. Das WICHERN bietet seit dreizehn Jahren ein vielseitiges Bühnenprogramm mit Theater, Kabarett, Kleinkunst und Musik in der Nordstadt. Veranstaltungen wie der Kabarett und Comedy PoKCal sind bis über die Grenzen der Stadt Dortmund hinaus bekannt und die 120 Plätze im WICHERN-Haus sind immer frühzeitig ausverkauft. Neben den großen Veranstaltungen wird die WICHERN-Bühne auch von Schulprojektgruppen, dem Jugendtheater, dem freien Theater 36 und Nachwuchskünstlern gerne genutzt. „Wir sind eben auch eine Bühne für die, die sonst keine haben“, sagt Frau Dahlheimer, Leiterin des Wichern-Hauses.

Das Wichern-Team (v.l.n.r.):Katja Rautenberg, Heike Dahlheimer, Christina Miller, Fabian Kramer

Träger ist das Diakonische Werk Dortmund und Lünen gGmbH. Trotz der Nähe zur evangelischen Kirche ist das WICHERN-Haus ein Kulturzentrum wie jedes andere. “Man muss nicht evangelisch sein um unser Angebot zu nutzen“, scherzt Frau Dahlheimer. Zu Beginn wurde im WICHERN hauptsächlich Kirchenkabarett gezeigt. Das Programm hat sich allerdings über die Jahre entwickelt und ist heute mehr weltlich. Hier findet Kultur mit origineller Note statt. „Gelacht werden darf über viel, solange es nicht auf Kosten anderer geht. Unser Programm ist ausgelassen, widersinnig, tiefsinnig, ungeschminkt und satirisch“, beschreibt Heike Dahlheimer das Konzept.

Das Besondere am WICHERN ist die unterschiedliche Nutzung. Das WICHERN ist schließlich nicht nur Veranstaltungsbühne sondern auch Tagungszentrum und Suppenküche. Neben Theaterprobe, Tagung oder Kabarettprogramm findet einmal in der Woche die Suppenküche statt. Jeden Mittwoch versorgen ehrenamtliche Mitarbeiter bis zu 250 Personen mit einer warmen Mahlzeit. „Das gehört zum Diakonischen Auftrag. Soziales Arrangement ist total fruchtbar“, weiß Frau Dahlheimer. Die Finanzierung des Kulturbetriebes erfolgt nicht über städtische Zuschüsse sondern über das Diakonische Werk, Spenden und durch selbsterwirtschaftete Mittel. Dazu vermietet das WICHERN die Räumlichkeiten für Tagungen, Sitzungen, Seminare und private Feiern – inklusive individuellem Catering- und Getränkeservice.

  • wichern_01
  • wichern_02
  • wichern_03
  • wichern_04
  • wichern_05
  • wichern_06

WICHERN ist „Echt-Nordstadt“. Das WICHERN-Haus ist idyllisch gelegen und trotzdem zentrumsnah. „Wir fühlen uns sehr wohl in der Dortmunder Nordstadt und fühlen uns hier nicht umzingelt von Problemen“. Die Kleinkunstbühne ist eines der positiven Aushängeschilder der Nordstadt. „Unser attraktives Kulturprogramm im WICHERN lockt Besucher in die Nordstadt, die sonst keinen Fuß in den Dortmunder Stadtteil setzten würden. Mit unserem Kabarett- und Comedy-Programm wollen wir die Leute zum Lachen bringen, trotz aller sozialen Probleme im Stadtteil. Die Nordstadt ist ein lebendiger, bunter Stadtteil, in dem unterschiedliche Nationen und Religionen friedlich miteinander leben“, beschreibt Frau Dahlheimer die Verbindung zur Nordstadt.

Im Mai und Juni 2015 treten unter anderem folgende Künstler mit ihren Programmen im WICHERN auf: Andrea Volk „SchwarmBlödheit – juhu, wir verreisen!“, Konrad Stöckel Zauber-Comedy „Wie man mit AC/DC das Licht ausmacht“, Micki Wohlfahrt Kirche ist zwar OUT, aber Pilgern ist IN! „Wir sind dann man weg – als Luther verkehrt abbog und der Papst in der Sackgasse landete“ und Vocal Recall „Ein Lärm der deinen Namen trägt“. Karten und Reservierungen unter der Telefonnummer 0231 86 30 983 oder über die Webseite www.wichern.net und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Karten sind auch in allen Dortmunder VVK-Stellen erhältlich.

 
 
Text: Nicole Winkelkötter
Fotos: Christian Aue